Monate: Dezember 2014

Die Stunde der Ameisen

Als ich im Spät­sommer von der Ableh­nung der Euro­päischen Bürger­initia­tive gegen die Frei­handels­ab­kommen mit Kanada und den USA hörte, äußerte ich einem guten Freund gegen­über die Vermu­tung, dass sich diese Provo­kation als großer Glücks­fall erweisen könnte. Ich hatte die Vision, dass 2014 als das Jahr in die Geschichte ein­gehen könnte, in dem die Ameisen­bewe­gung begonnen hatte ...

Wenn es schnell gehen soll, mach einen Umweg …

Im Zug saß ich einem Stu­denten­pärchen aus Biele­feld gegen­über, die auf dem Weg ins heimat­liche Wochen­ende waren und unauf­fällig zu lesen versuchten, was auf meinem Hut stand. Ich lächelte sie an, bog die Krempe ein wenig her­unter, so dass sie »Ich bin ein Handels­hemmnis« lesen konnten – und schon hatten wir ein leb­haftes Gespräch ...

Offener Brief an meinen
Bundestagsabgeordneten

Sehr geehrter Herr Post, ich bin kein SPD-Mitglied, aber ich habe Sie gewählt. Als ich noch in der Nähe vom Sommer­bad wohnte, haben Sie mich an einem Sonn­tag­morgen ange­sprochen. Ich ging mit meinem Hund und Sie verteilten Flyer. Wir haben ein interes­santes kleines Gespräch geführt, das ich nicht vergessen habe. Kürzlich habe ich hier einen Artikel veröffentlicht, in dem ich mir die Frage gestellt habe, ob ich noch in einer parla­menta­rischen Demo­kratie lebe oder in einer von Oligo­polen der Öl-, Rüstungs-, Agrar-, Pharma- und Daten­industrie unter­wanderten Schein­demo­kratie. Mein Fazit ...